Budenheimer Orientierungsläufer starten erfolgreich in die Weinberg-Cup-Saison

Kühle Temperaturen, schlammiger Untergrund, aber kein Regen - das Frühjahr zeigte sich beim Start in die Weinberg-Cup-Saison am 28. April in Ingelheim von seiner „besseren“ Seite.

Natürlich hatten sich auch die Budenheimer OLer auf wärmere Temperaturen gefreut, aber es sollte in diesem Jahr nicht sein.

Trotz der widrigen Umstände war eine größere Budenheimer Gruppe am Start und versuchte möglichst viele Punkte für die Weinberg-Cup-Gesamtwertung 2013 zu sammeln.

Recht gut gelang das dem TGM-Nachwuchs, der in diesem Jahr altersbedingt zu den Jüngsten in den einzelnen Wettkampfklassen gehört. Ein regelmäßiges Training, ein Wochenendtrainingslager im Westerwald und einige Wettkampfteilnahmen zahlten sich für die Läufer schon in Ingelheim aus. Geringere Abstände zu den Läuferinnen und Läufern mit langjähriger OL-Erfahrung und einige vordere Platzierungen waren der Lohn für das Training und lassen für den Verlauf der Saison hoffen.

Die jüngste in der Klasse D -12, Marit Wersin, erreichte einen 5. Platz. Mit geringem Abstand auf Läuferinnen, die in der Bundesrangliste unter den Top Ten liegen, lief Sophie Funk in Altersklasse D -14 auf Platz 4 ein. Bei den gleichaltrigen Jungen wurde Daniel Funk 2. in der H -14. Tobias Funk, mit einigen Zwischenbestzeiten lange mit im Rennen um einen der ersten Plätze in der H -14, warf ein unglücklicher Fehler zurück, er beendete das Rennen aber auf einem starken 4. Platz.

Die weiteren vorderen Platzierungen der Budenheimer: H 18, Steffen Wersin Platz 3; D 45, Sonja Gerhard Platz 3; H 65, Claus-Peter Rathje Platz 1; MTBO, Klaus Wersin Platz 3.

Wer auch mal Lust hat den spannenden Natursport Orientierungslauf auszuprobieren, einfach melden und beim Training reinschnuppern. Infos gibt es bei Klaus Wersin, Tel.: 5164.