Viele haben es vielleicht beobachtet, die Turngemeinde hat an den ersten Juniwochenenden das Dach am Vereinsheim neu eingedeckt. Diese Maßnahme war erforderlich um ein weiteres hereinregnen zu verhindern und Passanten von herabstürzenden Ziegeln zu bewahren. Teilweise waren die Dachflächen und Materialien noch von 1903.

Der Instandhaltungsausschuss hat hierzu mit der Dachdeckerfirma Becker ein Konzept ausgearbeitet und es wurden Zuschüsse beantrag. Die ‚einfacheren‘ Arbeiten, wie zum Beispiel die Entrümpelung des Daches, das Dachabdecken, die Entfernung der alten Dachlatten, Abdeckung durch Folien und neue Besetzung des Daches mit Latten, konnten in Eigenleistung erfolgen.

Da bei der Eindeckung sehr viele fleißige Helfer auf der Baustelle im Einsatz waren, konnten die Arbeiten von Vereinsseite früher als geplant beendet werden. Dank der fachmännischen Unterstützung der Firma Becker ist alles gut gegangen und das Dach konnte wieder geschlossen werden. An beiden Wochenenden waren auf der Baustelle insgesamt 41 Helfer im Einsatz, viele davon auch an allen Tagen. Ebenfalls hatten wir getreu dem Motto ‚Arbeiten macht hungrig‘ noch ein ‚Catering-Team‘ mit nochmals 8 Helfern. Fragt man die Helfer, hat es an nichts gemangelt.

Der Dank der Turngemeinde gilt allen Helfern für eine grandiose Leistung und Unterstützung.  Nun folgen noch die Restarbeiten, aber wir haben ein großes Projekt 2013 abgeschlossen. Danke.