Am 12.03. konnten sich neun Turnerinnen der Mädchenturngruppe fortgeschritten bei den Minimeisterschaften mit Konkurrentinnen aus anderen Vereinen messen. An drei von vier Geräten sollten sie ihr Können unter Beweis stellen.

 

Los ging es für die 4-, 5- und 6-Jährigen bereits um 9 Uhr in der Früh. Nach Aufwärmen und Einturnen zeigten alle vier Turnerinnen solide Leistungen. Diese wurde dann mit tollen Plätzen bei der Siegerehrung belohnt. Emma Julie Flommersfeld erkämpfte sich Rang 5, dicht gefolgt von ihrer Namensvetterin Emma Diaz Seng auf Rang 6. Alina Yazici erreichte sogar einen der begehrten Podiumsplätze und strahlte stolz vom 3. Siegertreppchen.

Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen, welche ihren ersten „richtigen“ Wettkampf turnten, erreichten trotz enormer Nervosität spitzen Platzierungen. Marissa Lang wurde 5., Defne Suller kletterte sogar auf Rang 3 und durfte somit ebenfalls auf dem Siegerpodest stehen.

Ab 13 Uhr hieß es dann Daumen drücken für die 7- und 8-Jährigen. Auch sie sollten sich an Boden, Sprung und Reck mit der Konkurrenz der Region messen. Nach gut zwei Stunden war es dann geschafft und sie fieberten der Preisverleihung entgegen. Auch sie sollten mit erfreulichen Platzierungen belohnt werden. Bei einem sehr großen Teilnehmerfeld erreichte Maja Ritz Rang 34, Mia Klettenhofer Rang 30 und Josephine Giloth Rang 18. Unter die Top Ten kämpfte sich Fiona Lang und landete, wie schon am Morgen ihre Schwester, auf dem 5. Platz.

Alle Kinder, Trainerinnen und Eltern verließen geschafft, aber stolz und glücklich die Halle und freuen sich schon auf die nächste Herausforderung.