„Verein geht nur gemeinsam“

Zu einer für den Verein richtungsweisenden Jahreshauptversammlung hatte die TGM Budenheim seine Mitglieder eingeladen. Die wichtigen Themen führten zu einem gesteigerten Interesse bei den Mitgliedern und einem proppenvollen Vereinsheim, das bis auf den letzten Platz besetzt war.

Lebendiger Verein mit Zukunft

Nach der kurzen Begrüßung durch die Vorsitzenden Marc Schultheis und Jürgen Mehner standen die Berichte von Vorstand und Abteilungsleitern an. Im Geschäftsbericht des Vorstandes legte Schultheis sein Augenmerk darauf, sich bei den tatkräftigen Helfern der Ausschüsse zu bedanken und spendete gemeinsam mit der Versammlung einen großen Applaus für die vielen, ehrenamtlichen Stunden, die hierfür geleistet werden.

 

In den Berichten der Abteilungen und Ausschüsse zeigte sich einmal mehr, dass die Turngemeinde ein aktiver Verein mit breiter Basis ist. Über 50 aktive Sport- und Kursgruppen hat der Verein. Diese sorgen sowohl regional, als auch auf Landes- und Bundesebene für zahlreiche Erfolge, an denen die jeweiligen Abteilungsleiter die Versammlung teilhaben ließen. Auch zeigte sich der komplette Altersquerschnitt in den Gruppen und die Aktivität, die auch außerhalb der Vereinsturnhalle bei gemeinsamen Unternehmungen fortgesetzt wird. Augenscheinlich hat die TGM zwar an Zuspruch verloren, aber das Minus von 105 Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr ist wohl vor allem auf die Einführung der neuen Verwaltungssoftware in der Geschäftsstelle zurückzuführen. In großer Fleißarbeit gelang es Geschäftsstellenleiterin Sonja Raible zahlreiche, so genannter „Karteileichen“ zu identifizieren und diese nicht zahlenden Mitglieder von der Mitgliederliste zu streichen. Dass die Mitgliederzahl insgesamt ausgeglichen sein muss, zeigte auch die positive Entwicklung der Mitgliedsbeiträge, die dazu führten, dass der Verein sein Eigenkapital erhöhte, was für die anstehenden Baumaßnahmen vor enormer Bedeutung ist.

Neue Heimat für die TGM

Die Baumaßnahmen stehen unter dem Motto „Neue? Heimat! für die TGM“ Die TGM hat Planungen für die Sanierung und den Neubau der Vereinshalle an der Binger Str. in Angriff genommen. Die Mitglieder des Projektteams um Birgit Wersin und Pascal Strupp informierten in einer Präsentation die geplanten Umbaumaßnahmen, die bereits in den kommenden Tagen starten, und gaben einen Ausblick auf die kommenden Jahre, wo weitere Sanierungen und Neubaumaßnahmen anstehen. Einen Überblick über die Planung erhalten Interessierte auch hier. In einem ersten Schritt kommt es nun zu einer Betonsanierung, dem Austausch der bisherigen Fenster in der Vereinsturnhalle und dem Austausch des Hallenbodens. Die dringend benötigten Maßnahmen erfordern den Umzug in andere Örtlichkeiten bis Ende August, damit das Kurs- und Sportangebot wie gewohnt weiterlaufen kann. Wenn die Sanierung abgeschlossen ist, geht die Turngemeinde aktiv voran und plant mit Unterstützung von Landkreis und Gemeinde den Neubau von Umkleide-, Büro- und Funktionsräumen. Die Planungen und Finanzierungen für die ersten beiden Abschnitte stehen fest. Nach und nach sollen dann in weiteren Abschnitten in den kommenden Jahren zusätzliche Neu- und Umbauten stattfinden. Von der Mitgliederversammlung erhielt der Vereinsvorstand einstimmig die Ermächtigung zur Finanzierung der Maßnahmen der ersten beiden Abschnitte einen Hypothekenkredit aufzunehmen.

Beitrag für die Gemeinschaft

Das Problem fehlender Hände macht jedoch auch vor der TGM nicht Halt. Die Turngemeinde, die in besonderem Maße auf die fleißigen Ehrenamtlichen angewiesen ist – um Kosten zu vermeiden und das Vereinsvermögen für die anstehenden Baumaßnahmen nicht zu belasten – geht daher neue Wege. Beim letzten Tagesordnungspunkt ging es um die Schaffung eines „Gemeinschaftsbeitrages“. „Verein geht nur gemeinsam“, betonte Vorsitzender Marc Schultheis. Um der ehrenamtlichen Arbeit eine höhere Wertschätzung zukommen zu lassen, führt der Verein für die aktiven Mitglieder zwischen 16 und 65 Jahren, einen Sonderbeitrag von 50,00 Euro ein. Nicht, um die Vereinskasse zu füllen, sondern um einen finanziellen Anreiz für neue Ehrenamtliche zu schaffen. Die Mitglieder die den Sonderbeitrag leisten müssen, können diesen durch fünf geleistete Arbeitsstunden zurückerstattet bekommen. Davon ausgenommen sind Mitglieder mit gemeldetem Status „inaktiv“ sowie Ehrenmitglieder und Mitglieder die unter 16 bzw. über 65 Jahre alt sind. Der Sonderbeitrag soll sicherstellen, dass auch zukünftig – gerade im Hinblick auf die „Neue Heimat“ – die vereinseigenen Sportanlagen erhalten werden können.

An der detaillierten Umsetzung sollen die Mitglieder selbst aktiv mitwirken. Wer somit Interesse an der Mitarbeit in der Arbeitsgruppe um den Gemeinschaftbeitrag hat, soll sich im Büro der Geschäftsstelle (info@tgm-budenheim.de oder Tel.: 06139/8788) melden. Die vorbereitenden Arbeiten hierzu werden in den kommenden Tagen beginnen.

   

Termine  

12.12.18
Schifffahrt nach Rüdesheim zum Weihnachtsmarkt der Nationen
20.12.18-04.01.19
Weihnachtsferien
14.01.2019
Start:
Wing Chun

 mehr Termine

Umbau-Ticker  


Neue Heimat! TGM
mehr lesen

Gemeinschaftsbeitrag  

Gemeinsam Verein sein.
(Mehr Infos.)

Rehasport  

Geschäftsstelle  

TGM Budenheim
Binger Str. 52a
55257 Budenheim

Verwaltung / Geschäftsstelle

Sonja Raible
Tel. 06139-8788
info@tgm-budenheim.de

Öffnungszeiten
Montag: 15-18 Uhr
Mittwoch: 9-12 Uhr

Sie sind umgezogen, haben neue Bankdaten oder eine neue E-Mail-Adresse? Teilen Sie uns dies mit unter info@tgm-budenheim.de.


Sportbüro

Bahar Schütte
Tel. 06139-962320
bahar.schuette@tgm-budenheim.de

Beratung
Donnerstag: 15-16 Uhr

Reha-Beratung
Dienstag: 17-18 Uhr


Social Media:
Facebook | Instagram