VR-Bank Mainz ehrt 17 Sportvereine für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement im Hilton Mainz
Turngemeinde Budenheim starker Anwärter für Silber

Foto: MOGO-Foto, Isabell Jasnau, Mainz

Großer Bahnhof im Mainzer Hilton. Die VR-Bank Mainz überreichte am Freitag, dem 19. September, die „Sterne des Sports“ in Bronze an Sportvereine, die ein besonderes gesellschaftliches Engagement zeigen. Zahlreiche Repräsentanten der Stadt Mainz und Vereinsvertreter feierten mit. Großer Jubel herrschte nicht nur bei der Turngemeinde Budenheim, die mit dem “Großen Stern des Sports“ in Bronze belohnt wurde. Auf Platz zwei und drei kamen der SC Hahnheim / TV Selzen und der Mombacher Turnverein.

Noch vor dem fulminanten Auftritt der Sportakrobaten des Kunst-Kraft-Sportverein Mainz-Finthen begrüßte Vorstandsmitglied der VR-Bank Mainz, Tobias Schmitz, rund 80 Gäste im Mainzer Hilton zur Preisverleihung der „Sterne des Sports“. Neben geladenen Gästen aus Politik, Sport und den Medien standen vor allem Vertreter der Sportvereine im Vordergrund, die sich bei der Bank beworben hatten.

Die „Sterne des Sports“ zeichnen das vielfältige, ehrenamtliche Wirken von Sportvereinen aus und werden in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold auf Orts-, Landes- und Bundesebene ermittelt. Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken würdigen die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 neben der sportlichen Leistung vor allem das soziale Engagement der Vereine. Der Sportpreis wird durch die VR-Bank Mainz bereits im fünften Jahr ausgeschrieben.

17 Sportvereine aus der Region um Mainz, Bingen und Alzey wurden am Freitag von den Vorstandsmitgliedern Tobias Schmitz und Franz-Josef Thümes für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Während die Sportakrobaten für das beeindruckende sportliche Rahmenprogramm und ein Pianist für die stimmungsvolle musikalische Untermalung sorgten, erläuterten hochrangige Vertreter der Siegervereine ihre Konzepte.

Die Sieger-Initiative „Vertrauenscoaches“ der Turngemeinde Budenheim beeindruckt durch ihre breite Förderung von Jugendlichen und Familien, die finanziell nicht allzu stark ausgestattet sind oder eine Migrationsgeschichte haben. Ihnen soll ermöglicht werden, im alltäglichen Sportangebot der Turngemeinde ihre Wahl zu treffen und sie in die Sportgemeinschaft zu integrieren. Kleider- und Bücherspenden, Tagesausflüge, Sportangebote, spezielle Sportangebote und Sprechstunden für muslimische Frauen, eine hauptamtliche türkische Sportlehrerin: Mit diesem Gesamtpaket schafft die TGM Budenheim nach Meinung der Jury die nachhaltige Integration von finanziell Benachteiligten mit oder ohne Migrationsgeschichte in den Verein, was es der Jury wert war, den ersten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 Euro zu vergeben.

TGM Budenheim
Abt. Tischtennis
Bezirksliga Nord
Budenheim II gegen Welgesheim I - 9:3

Auch im vierten Saisonspiel blieb die zweite Mannschaft der TGM Budenheim ungeschlagen. Im Heimspiel gegen Welgesheim mussten die Budenheimer zwar auf die Akteure Kaiser und Dohrmann verzichten, konnten aber mit M. Wesche und B. Klein eine adäquate Verstärkung stellen. In den drei Eingangsdoppeln lagen die Budenheimer zwar zunächst mit 1:2 im Hintertreffen (lediglich St. Berg/Wesche konnten punkten), doch danach vermochten die Budenheimer (nicht zum ersten Mal) alle sechs Einzel der ersten Hälfte für sich zu verbuchen. In Folge führten die Siege von Herlert, Berg, Fujara, Stollenwerk, Wesche und Klein zu einer komfortablen Führung von 7:2. So gesehen war da der „Drops schon gelutscht“. Die Welgesheimer vermochten zwar in der zweiten Hälfte noch einen Einzelpunkt zu entführen, doch letztlich machten Stefan Berg sowie Robert Fujara in ihren zweiten Einzeln den Sack zu und Welgesheim (immerhin mit 4:2 in die Saison gestartet) konnte mit einem 9:3 nach Hause geschickt werden. Somit stehen die Budenheimer mit 7:1 Zählern nach wie vor auf Platz 1 der Tabelle und nur noch Selztal I weist die gleiche Punkteausbeute auf – wohl der Hauptkonkurrent auf den Platz an der Sonne, eine Mannschaft auf die man in einem Auswärtsspiel Anfang November treffen wird.

Am 27. und 28. September starteten die Leistungsturnerinnen der TGM Budenheim mit zwei Mannschaften bei den diesjährigen Gau-Meisterschaften in Köngernheim. Mit der ersten Mannschaft gingen Adelina Toscano, Vanessa Petri und Cameron Drewes an den Start. An allen Geräten zeigten sie souveräne Übungen und wurden am Ende mit einem sehr guten zweiten Platz belohnt. Auch die zweite Mannschaft, bestehend aus Katharina Veit, Marcia Dittert, Chiara Famá und Concetta Krämer, durfte sich auf Gau-Ebene mit anderen Vereinen messen. Mit fast 140 Punkten erreichte auch diese Mannschaft den zweiten Platz. Beide Mannschaften haben sich somit die Qualifikation für die Rheinhessen-Meisterschaften am 11./12. Oktober in Osthofen gesichert. Die TGM Budenheim wünscht beiden Mannschaften weiterhin viel Erfolg!

TGM Budenheim
Abt. Tischtennis
Bezirksliga Nord
(Budenheim 2 / Sörgenloch 2 - 8:8)

Am vergangenen Samstag musste die 2. Mannschaft der TGM Budenheim bei Sörgenloch 2 antreten. Da mit Fujara und Kaiser das mittlere Paarkreuz der Budenheimer fehlte, rutschen die Spieler Stollenwerk und Dohrmann in die Mitte und M. Wesche sowie Chr. Berg rückten ins hintere Paarkreuz nach. Sörgenloch selbst war mit 3:1 Punkten in die Saison gestartet, ein Gegner, gegen den die Budenheimer in der vorherigen Saison zweimal den Kürzeren zogen. Insofern war von Anfang an klar, dass es eine engere Partie werden könnte, eine Vorahnung, die dann auch dem späteren Spielverlauf sehr nahe kam. Die Budenheimer konnten sich in den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung bringen, wobei die Doppel Berg,St./Wesche und Dohrmann/Berg,Chr. ihre Partien gewinnen konnten. Im vorderen Paarkreuz vermochten die beiden Budenheimer Spieler nicht zu punkten und im mittleren wie auch im hinteren Paarkreuz kam es lediglich zu einer Punkteteilung (für Budenheim siegten Th. Stollenwerk und Chr. Berg). Somit stand es aus Budenheimer Sicht lediglich 4:5, weshalb die drei darauf folgenden Siege von Herlert, St. Berg und erneut Th. Stollenwerk zum zwischenzeitlichen 7:5 mehr als wichtig waren. Von den übrigen Einzeln vermochte nur noch Chr. Berg sein Spiel nach Hause zu bringen - im Schlussdoppel hingegen waren die Budenheimer eher chancenlos - sodass man mit einem 8:8 die Heimreise nach Budenheim antrat, wo man dann noch der Partie der ersten Mannschaft der TGM in der 1. Verbandsliga gegen Eich beiwohnen konnte, die leider mit 7:9 aus Budenheimer Sicht denkbar knapp verloren ging. - Budenheim 2 bleibt nach dem Unentschieden trotzdem Tabellen-Erster der Bezirksliga Nord, zurzeit Punktgleich mit den Mannschaften von Selztal 1 und Drais 2, die aber über ein schlechteres Spielverhältnis verfügen.

TGM Budenheim
Abteilung TT
Bezirksliga Nord

Nach dem klaren Auswärtserfolg der Vorwoche (9:1 gegen Büdesheim) hatte die 2. Mannschaft der TGM Budenheim ihr erstes Heimspiel gegen die 1. Mannschaft der Spvg. Essenheim zu bestreiten. Gegen diese Mannschaft hatte man in der Vorsaison zu Hause noch verloren, sodass die Budenheimer schon konzentriert an die Platten gingen, zumal es ja galt, den guten Start weiter auszubauen. In den ersten beiden Doppeln kam es zunächst zu einer Punkteteilung, wobei die Budenheimer Herlert/Stollenwerk ihr Doppel recht souverän gewannen, während dieses Mal das Doppel Berg/Wesche mit 2:3-Sätzen ganz knapp den Kürzeren zog. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 konnten dann - ähnlich wie in der Vorwoche - die Budenheimer durch einen weiteren Doppelsieg durch Dohrmann/Giloth, sowie Einzelerfolgen aller sechs Budenheimer (Herlert, Berg, Stollenwerk, Dohrmann, Wesche und Giloth) das Ergebnis auf ein sicheres 8:1 ausbauen. Damit war ein Unentschieden schon unter Dach und Fach. Im vorderen Paarkreuz gingen dann leider für Herlert und Berg jeweils ein Einzel verloren, sodass beim Zwischenstand von 8:3 es Th. Stollenwerk vergönnt war, das Endergebnis von 9:3 herzustellen. Damit nimmt Budenheim 2 nach dem zweiten Spieltag Tabellenplatz 1 ein und ist etwas überraschend die einzige von 12 Mannschaften, die nach nur zwei Partien noch keinen Punkt abgegeben hat.

Ergänzend sei erwähnt, dass auch die erste Budenheimer Mannschaft in der Verbandsliga, die dritte Mannschaft in der Kreisliga sowie die vierte Mannschaft in der Kreisklasse A1 alle mit 4:0 Punkten (je 2 Siege) in ihrer jeweiligen Klasse den ersten Tabellenplatz einnehmen und dass die fünfte Mannschaft (Kreisklasse A2) und die sechste Mannschaft (Kreisklasse C) ebenfalls ihre erste Begegnung gewinnen konnten. Das gab es für die TGM so noch nie und zeigt schon am Anfang der noch jungen Saison, wie gut die Budenheimer dieses Jahr aufgestellt sind.

   

Termine  

Gemeinschaftsbeitrag  

Gemeinsam Verein sein.
(Mehr Infos.)

Rehasport  

Geschäftsstelle  

TGM Budenheim
Binger Str. 52a
55257 Budenheim

Verwaltung / Geschäftsstelle

Sonja Raible
Tel. 06139-8788
info@tgm-budenheim.de

Öffnungszeiten
Montag: 15-18 Uhr
Mittwoch: 9-12 Uhr

Sie sind umgezogen, haben neue Bankdaten oder eine neue E-Mail-Adresse? Teilen Sie uns dies mit unter info@tgm-budenheim.de.


Sportbüro

Bahar Schütte
Tel. 06139-962320
bahar.schuette@tgm-budenheim.de

Beratung
Donnerstag: 15-16 Uhr

Reha-Beratung
Dienstag: 17-18 Uhr


Social Media:
Facebook | Instagram

Umbau-Ticker  

Neue Deckenstrahlheizung erfolgreich im Zeitplan in der Turnhalle montiert.
mehr lesen