Die TGM Budenheim freut sich, die nächste Kursrunde anzukündigen, die wie gewohnt nach den Sommerferien in der Woche ab dem 26. August startet. Auch in dieser Runde freuen sich die engagierten Kursleiter und Kursleiterinnen der Turngemeinde auf viele motivierte Kursteilnehmer*innen, die gemeinsam fit und voller Energie in den Herbst starten möchten. Neben den treuen Vereinsmitgliedern sind auch Gäste herzlich willkommen, die sich für einen oder mehrere der vielseitigen Kurse interessieren.

Besonders beliebt sind die Aqua-Kurse, die zwischen Tief- und Flachwassertraining unterscheiden. Diese Kurse bieten ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining unter hydrostatischem Auftrieb, ideal für alle, die ein effektives und schonendes Workout suchen. Ebenfalls im Programm sind die sportartspezifischeren Kurse „Box-Fit“, „Zumba®“ (Fitness und Gold) sowie „Hula-Hoop“, bei denen die Teilnehmer*innen ihre Fitnessziele mit viel Spaß und Energie erreichen können. Wer viel Wert auf die Verbesserung seiner eigenen Körperwahrnehmung legt, ist in dem Kurs 3D-Gelenkschule gut aufgehoben.

Ein besonderes Highlight in dieser Kursrunde und ebenfalls auf die Erfahrung der eigenen Körperwahrnehmung bedacht ist der neue Kurs „Iyengar-Yoga“, der seine Wurzeln im Hatha-Yoga hat.

Die Kurse laufen bis zu den Weihnachtsferien Ende Dezember und können nach vorheriger Anmeldung besucht werden.

Das gesamte Kursangebot der TGM ab September im Detail:

Aquapower (montags, 15.00 – 16.00 Uhr) ist ein Ganzkörpertraining, welches im Tiefwasser mit Gürtel mit und ohne Geräte angeboten wird. Dabei werden Arme, Beine, Bauch, Po und der gesamte Rumpf trainiert und die allgemeinen konditionellen Fähigkeiten wie Ausdauer und Kraft gefördert. Das moderne Aquapower-Training ist im Vergleich zur klassischen Wassergymnastik stärker fitnessorientiert und beinhaltet etliche Aerobic- und Bodystyling & Elemente. So ist für Alle etwas dabei: Für Mann und Frau jeder Altersgruppe und jede Fitness & Niveaus geschaffen, vom Freizeit- bis zum Leistungssport. Bei Aquapower werden die positiven physikalischen Eigenschaften des Wassers genutzt.

Aquagymnastik (mittwochs, 10:30 – 11:15 Uhr und 11:15 – 12:00 Uhr) ist ein forderndes, effektives Training im schulterhohen Wasser. Um die gemeinsamen Stunden abwechslungsreich und interessant zu gestalten, werden verschiedene Wasser-Trainingsgeräte, wie Schaumstoff-Hanteln, Gurte und Schwimmnudeln zum Einsatz kommen.

Box-Fit (mittwochs, 19.15 – 20:00 Uhr) ist nichts anderes als das Boxen / Kickboxen ohne Gegner. Box-Fit beschränkt sich hauptsächlich auf das Training der erlernten Techniken in Kombination mit funktionellen Fitnesselementen. Eine gute Methode zum Stressabbau und um gleichzeitig Form aufzubauen. Das Training ist effektiv – der gesamte Körper wird auf vielfältige Weise trainiert. Durch die Kombination aus Grundlagenausdauer und explosiven Bewegungen wird ein hoher Trainingsreiz gesetzt. Bei fortschreitender Technik werden auch vermehrt Koordination und Gleichgewichtssinn angesprochen, was ein Höchstmaß an Konzentration erfordert und der Effektivität zusätzlich zugutekommt. Nicht zuletzt spielt bei Box-Fit auch der Spaßfaktor eine große Rolle. Dieser Kurs beansprucht praktisch jede Muskelgruppe; trainiert werden Ausdauer, Schnellkraft sowie Kraftausdauer. Gestärkt wird nicht nur der Körper, sondern auch das Selbstbewusstsein. Diese Sportart bringt viel Abwechslung mit guten Trainingseffekten.

Hartha Yoga (nach Iyengar, Kursstart ab 7.11. donnerstags 10:30-11:45 Uhr) ist eine Yogarichtung, die bereits seit Tausenden von Jahren praktiziert und die Grundlage des Iyengar-Yoga darstellt. Die Besonderheit im Iyengar-Yoga liegt in seiner ausgeprägten Präzision. B.K.S. Iyengar (1918 – 2014) hat für die anatomisch korrekte Ausführung des Körpers Hilfsmittel entwickelt, die weltweit von Übenden begeistert verwendet werden. Beide Yoga-Wege sind auf die Ausführung von Körperübungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama) und Tiefenentspannung (Savasana) fokussiert, sodass sie sich toll ergänzen. Das Angebot ist, unter Einsatz von Hilfsmitteln, wie Blöcke, Gewichte, Gurte oder Wände, die optimale Ausrichtung des Körpers zu finden. Blöcke können beispielsweise helfen, die Wirbelsäule endlich richtig auszustrecken, manche Übende berichten von Längenzuwachs nach den Yogastunden. Oder ein Gurt gibt den Armen Unterstützung für soliden Krafteinsatz, damit der Nacken geschont wird. Durch die nachhaltige Feinabstimmung in der Übung, wird die Übungspraxis zu wirklich durchgreifender Arbeit am Körper. Das Vertrauen in die Selbsteinschätzung wächst und mentale Stärke etabliert sich. Der Alltag kann für eine Weile in den Hintergrund gelangen und tiefe Entspannung sich ausbreiten.

Hula-Hoop (montags, 19:30 – 20:15 Uhr) ist eine unterschätzte Sportart. Viele kennen sie noch aus ihren Kindertagen. Seit einigen Jahren erlebt das Training mit dem Reifen ein Comeback. Zu Recht: Man kann mit Hula Hoop den Core stärken, die Ausdauer fördern und jede Menge Spaß haben. Beim Hula Hoop trainiert man eine Unmenge an unterschiedlichen Muskelgruppen. Man kreist den Reifen rhythmisch um die Taille und Hüfte und stärkt damit unter anderem die Bauchmuskeln, den Rückstrecker aber auch die Bein- und Gesäßmuskulatur. Dieses Angebot der TGM untergliedert sich in zwei Teile. Die erste Kurseinheit richtet sich an (Wieder-) Einsteiger und Leute, die sich mehr mit der Technik vertraut machen möchten, damit der Reifen „oben bleibt“. Mit Tipps und Tricks, verschiedenen Übungen und Hilfestellungen geht es hier darum, mit dem Fitness-Hula Hoop den „Dreh rauszukriegen“. Der weiterführende Kurs richtet sich an geübtere Personen. Das Training umfasst 3 verschiedene Workouts, die mit dem Hula Hoop möglich sind: die Add on-Choreo, das Intervall Training sowie das rhythmische Training auf Musik als Grundlage.

Therapeutische Wassergymnastik (montags, 16:00-17:00 Uhr) ist eine Form von Bewegungstherapie im Wasser, die speziell darauf abzielt, die Muskulatur gelenkschonend zu aktivieren und das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Durch den hydrostatischen Druck des Wassers wird während der intensiven Gelenkbewegungen automatisch das Herz-Kreislauf-System angeregt und trainiert, sowie die Lymphe transportiert. Die Auftriebskräfte erleichtern die Bewegung und ermöglichen weitgehend schmerzfreie Bewegungen. Gut geeignet für jeden, der die Muskulatur gelenkschonend aktivieren möchte. Kraft- und Mobilisationsübungen im Wasser sind sehr effektiv und eignen sich auch hervorragend als therapeutische Maßnahme. Der Spaßfaktor dabei ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Zumba® Fitness (ab 14 Jahre) (donnerstags, 18.30 – 19.30 Uhr) ist eine Mischung aus Tanz- und Fitness zu rhythmischer Musik. Es kombiniert Kraft- und Ausdauertraining mit Dehnungssequenzen und ist somit ein umfangreiches Fitnessprogramm. Neben Armen, Beinen, Bauch, Po und Rücken wird auch die Kondition trainiert. Das besondere an Zumba: Der Spaßfaktor steht klar an erster Stelle. Mit guter Laune werden zu flotten Rhythmen die Choreografien getanzt, sodass das allgemeine Wohlbefinden steigt und das Abschalten vom Alltag gelingt. Die einfachen Bewegungsabläufe ermöglichen sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen ein effektives Fitnesstraining, das für jedes Alter und jedes Fitnesslevel geeignet ist. Für jugendliche Vereinsmitglieder zwischen 14-18 Jahren ist der Kurs ohne zusätzliche Gebühren zugänglich. Jugendliche Nicht-Mitglieder zahlen einen reduzierten Beitrag.

Zumba® Gold (montags, 9.30 – 10.30 Uhr) richtet sich an aktive ältere Menschen sowie an alle, die ihre Kondition langsam und gezielt aufbauen möchten. Quasi nebenbei werden Haltung und Koordination verbessert, langsam Muskeln aufgebaut und insgesamt wird der Körper gestrafft. Auf diese Weise empfinden die Teilnehmer eine kontinuierliche Steigerung der allgemeinen Fitness. Die regelmäßige Bewegung stärkt das Wohlbefinden und sorgt für einen gesunden Körper und Geist.

3D-Gelenkschule (donnerstags, 10:30 – 11:30 Uhr) ist ein auf die Dreidimensionalität ausgerichtetes Training. Jedes Gelenk, jeder Wirbel sowie die Bandscheiben haben eine dreidimensionale Ausrichtung. Werden diese Körperteile jedoch einseitig im Alltag und Beruf belastet, entstehen auf Dauer Fehlhaltungen und/oder Schmerzen.

Gezielte und speziell ausgesuchte Übungen bringen die Muskulatur wieder in die Balance. Korrekturfähigkeit der Teilnehmer/innen wird in der 3D-Gelenkschule vorausgesetzt. Jede/r Teilnehmer/innen trainiert im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Weitere Infos:

Die Kursangebote der TGM Budenheim starten im August/September (Ausnahme: Iyengar-Yoga 7.November) und laufen bis Ende Dezember. Für Kursteilnehmer*innen ist eine Anmeldung über die Vereins-Webseite (www.tgm-budenheim.de/kurse) oder per Anmeldeformular erforderlich. Die Anmeldung ist ab Donnerstag, den 01.08.2024 freigeschaltet. Vereinsmitglieder zahlen einen geringen Zusatzbeitrag von 59€ je Kurs, Gäste zahlen 159€. Detaillierte Infos + Online-Anmeldung unter www.tgm-budenheim.de/kurse. Alternativ zur Online-Anmeldung kann das Anmeldeformular über die Geschäftsstelle (Binger Str. 52a, info@tgm-budenheim.de, 06139-8788) erbeten werden.

 

Wer sich über bevorstehende Veranstaltungen, Kurse und das aktuelle Sportprogramm informieren möchte, kann die TGM auch in den sozialen Netzwerken unter: unter: www.instagram.com/tgmbudenheim und www.facebook.com/tgmbudenheim besuchen.